Samstag, 24. Februar 2024
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Deutschland gewinnt das Mixed-Staffelrennen der World Triathlon Championship Series in Leeds

Wie bei ihrem Einzelsieg in Hamburg 2021 kann Laura Lindemann den Zielbanner für den Sieg mit der Mixed-Staffle in die Höhe halten.

Nachdem die Einzelrennen, mit vier Top-10-Platzierungen inklusive des dritten Platzes von Lasse Lührs, am Samstag erfolgreich für die Deutsche Triathlon Union verliefen, setzte die Mixed-Staffel am heutigen Sonntag noch einen darauf.

Von Anfang an dabei

Lasse Priester, gestern erfolgreich auf Rang fünf ins Ziel gekommen, war der Startläufer der heutigen Staffel. Aus dem Wasser stieg Priester mit einem Rückstand von 16 Sekunden auf die Spitze, schaffte jedoch den Sprung in die erste Gruppe und beendete seinen Lauf auf Position eins liegend. Der Wechsel auf der ersten Position war der Grundstein für den heutigen Erfolg. Anabel Knoll auf der zweiten Wechselposition laufend und Lasse Lührs, der Dritte des gestrigen Rennens, konnten die deutsche Staffel souverän in der Spitzengruppe halten und der Schlussläuferin Laura Lindemann eine gute Ausgangslage schaffen.

- Anzeige -

Lindemann läuft die Staffel zum Sieg

Danke der hervorragenden Position, die von Priester, Knoll und Lührs geschaffen worden war, konnte Laura Lindemann in einer souveränen Vorstellung den Sieg für die deutsche Mixed-Staffel nach Hause laufen. Die britische Mannschaft um Schlussläuferin Georgia Taylor Brown wurde mit 14 Sekunden Rückstand zweite. Drittplatzierte Staffel war die Mannschaft aus Frankreich. Der Sieg knüpft an eine gute mannschaftliche Leistung vom vorherigen Tag an und verdeutlicht, dass das gesamte deutsche Team auf dem richtigen Weg ist.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

Lars Wichert
Lars Wichert
Lars Wichert ist dreimaliger Weltmeister im Rudern und nahm an den Olympischen Spielen 2012 in London und 2016 in Rio de Janiero teil, bevor er zum Triathlon wechselte. 2021 gewann er sein erstes Rennen beim Ironman Hamburg in 8:12:46 Stunden, der schnellsten jemals erzielten Rookie-Zeit bei den Agegroupern.
- Anzeige -

Verwandte Artikel

Laura Lindemann bloggt: Veränderungen für die Olympischen Spiele 2024

Laura Lindemann ist eine von drei Olympia-Starterinnen in Paris 2024. Auf tri-mag.de berichtet sie von ihrer Vorbereitung sowie den Höhen und Tiefen, die ihr auf dem Weg begegnen. Wie hat sich das Team um Lindemann im vergangenen Jahr entwickelt – und welchen Blick auf den Triathlonsport als Beruf hat Anne Haug ihr vermittelt?

Laura Lindemann vor Olympia: „Wenn Team Deutschland keine Medaille holt, ist das ein Versagen“

Laura Lindemann gehört seit vielen Jahren zu Deutschlands Top-Triathletinnen. Bei den Olympischen Spielen in Tokio 2021 erreichte die dreimalige Deutsche Meisterin mit der Staffel den sechsten Platz. Für Lindemann nur ein Vorgeschmack auf Paris 2024.

2 Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar