Freitag, 27. Januar 2023
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneDie ersten Intervalle – 3 x 6 min G2

Die ersten Intervalle – 3 x 6 min G2

909 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren bei unserer ersten gemeinsamen Zwift-Ausfahrt der Triathlonsaison 2021 dabei. Doch so gemütlich, wie es am vergangenen Dienstag begonnen hat, bleibt es nun nicht mehr – denn ab sofort stehen jede Woche Intervalle (oder Härteres) auf dem Programm.

An diesem Dienstag tasten wir uns langsam an höhere Intensitäten heran: Nach dem 10-minütigen Warm-up geht es dreimal über jeweils sechs Minuten in den G2-Bereich. 84 Prozent der Dauerleistungsfährigkeit ist die Ziel-Intensität. Da kommt man ganz schön ins Schwitzen. Ob man dabei auch noch durchgehend plaudern kann, wird sich zeigen: Unser Publisher Frank Wechsel streamt das Event wieder live auf YouTube aus seinem Keller.

Jeder kann mitradeln

- Anzeige -

Auch wenn jeder die Intervalle nach seinem eigenen Leistungsvermögen fährt, sorgt die Zwift-Software dafür, dass doch alle zusammen bleiben – denn der Community-Gedanke hinter power & pace ist nicht nur eine Worthülse. Gemeinsam sind wir stärker – doch das Event steht nicht nur den Trainingsplan-Nutzern offen. Jeder, der Lust, einen Smarttrainer und einen Zwift-Account hat, ist herzlich eingeladen. Und wer die zweite und/oder dritte Voraussetzung nicht erfüllt, kann gern mit seinem Set-up und dem YouTube-Livestream mitradeln.

So geht es weiter

In Woche 3 wird steigern wir uns dann weiter, es geht dreimal vier Minuten in den EB-Bereich, also in den Bereich rund um das Schwellentempo. In Woche 4 warten wieder G2-Intervalle, bevor der neue Dezember-Plan dann mit einem ersten Highlight beginnt: dem großen FTP-Test, der erstmals als Zwift-Event angelegt wurde.

Die nächsten Events von power & pace auf Zwift

DatumStartNr.Link zum EventLivestreamProgrammDauerKategorie
6.10.202119:002022.01folgtfolgtAuftakt-Ausfahrt0:45alle
27.10.202119:002022.02folgtfolgtG10:45alle
03.11.202119:002022.03folgtfolgt2 x 5 min G20:45alle
10.11.202119:002022.04folgtfolgt3 x 5 min G21:00alle
24.11.202119:002022.05folgtfolgt3 x 5 min G21:00alle

Wir streamen live auf YouTube

Frank Wechsel
Frank Wechsel
Frank Wechsel ist Herausgeber der Zeitschriften SWIM und triathlon. Schon während seines Medizinstudiums gründete er im Oktober 2000 zusammen mit Silke Insel den spomedis-Verlag. Frank Wechsel ist zehnfacher Langdistanz-Finisher im Triathlon – 1996 absolvierte er erfolgreich den Ironman auf Hawaii.
- Anzeige -

2 Kommentare

  1. Ich kann leider nie um 19 Uhr am Start sein, würde die Programme aber nachholen. Gibt es eine Möglichkeit das Workout nachzuholen?

    • Die Einheit ist Teil unserer Trainingspläne, du kannst sie auch zu jedem anderen Zeitpunkt fahren. Der Livestream bleibt anschließend auf YouTube sichtbar.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Gala in Nizza: Das sind die ersten Sieger der Global Triathlon Awards

Dame Flora Duffy und Gustav Iden sind die beste Triathletin und der beste Triathlet des Jahres 2022. Der Juryentscheid wurde am Freitagabend auf einer Gala in Nizza verkündet. Hier sind die weiteren Sieger.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

In ihrer Vorbereitung auf den Swissman 2023 wechselt Sonja Tajsich vorübergehend die Sportgeräte. Hier berichtet sie über das Wagnis Wintertriathlon.

Louis Delahaije tritt zurück: Thomas Moeller neuer Chef-Bundestrainer der DTU

Der Niederländer stellt sein Amt aus persönlichen Gründen zur Verfügung, bleibt dem Verband aber erhalten. Moeller will positive Entwicklung mit Blick auf Olympia 2024 fortführen.

Nochmal Neuseeland: Sebastian Kienle startet beim Ironman New Zealand

Er erfüllt sich Rennträume am anderen Ende der Welt: Sebastian Kienle gibt bekannt, dass er zwei Wochen nach der Challenge Wanaka den Ironman New Zealand bestreiten wird.

Update im deutschen Rennkalender: Ironman 70.3 Dresden findet nicht mehr statt

Ironman verkündet den Rennkalender für das Jahr 2023, dabei werden die Rennen in fünf unterschiedlichen Städten stattfinden. Nicht mit dabei ist die Mitteldistanz in Dresden.

Premiere in der Praxis: RaceRanger soll erstmalig im Wettkampf getestet werden

Der Drafting-Sensor "RaceRanger" wird nach dem Launch vor mehr als einem Jahr am kommenden Wochenende erstmals beim Tauranga Half Triathlon in der Praxis getestet.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,355FansGefällt mir
52,533FollowerFolgen
24,100AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge