Sonntag, 27. November 2022
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneJustus Nieschlag steigt auf Cervélo um

Justus Nieschlag steigt auf Cervélo um

Mit einem neuen Radsponsor wird Triathlet Justus Nieschlag die Saison 2021 in Angriff nehmen. Der 28-Jährige steigt um auf Cervélo und wird zukünftig mit dem S5 seine sportlichen Ziele in Angriff nehmen. Das Ende der vierjährigen Partnerschaft mit Specialized hatte Nieschlag bereits im Dezember 2020 bekanntgegeben. “Cervélo ist eine etablierte und bekannte Radmarke. Mit dem S5 lege ich den Fokus auf die Kurzdistanz, das Bike ist aerodynamisch und brutal steif im Antritt, genau das, was man für Short-Distance-Races benötigt”, begründet Nieschlag die Zusammenarbeit.

blank
privat Gut gelaunt: Mit Cervélo als neuem Radsponsor startet Justus Nieschlag in die Saison 2021.

Derzeit befindet er sich im Trainingslager auf Fuerteventura, um sich mit dem neuen Material auf die bevorstehende Saison vorzubereiten. “Ich freue mich, dort noch zwei Wochen durchzuziehen”, so Nieschlag. “Der Fokus für die neue Saison liegt natürlich ganz klar auf den Olympischen Spielen und zunächst auf der Qualifikation dafür, die Ende Mai stattfinden wird”, erklärt der zweifache Deutsche Meister über die Sprintdistanz (2016, 2017).

Starts auf der Mitteldistanz geplant

- Anzeige -

Nachdem der Mann aus Lehrte bei Hannover bei den Arena Games der Super League Triathlon (SLT) 2020 im niederländischen Rotterdam triumphiert hat, will der Kurzstrecken-Spezialist in der anstehenden Saison bei den geplanten SLT-Formaten wieder vorn mitmischen und auch bei Rennen der World Triathlon Series (WTS) für gute Ergebnisse sorgen. “Es kann dieses Jahr ein bunter Mix werden”, so Nieschlag. “Die Planungen sind allerdings im Moment sehr vage und schwierig, aber das sind die groben Rennen, auf die ich mich vorbereite und die hoffentlich stattfinden.” Außerdem plant Nieschlag wie bereits im vergangenen Jahr vermehrt Starts auf der Mitteldistanz – wenn der Renn- und Trainingskalender diese zulassen.

Bengt Lüdke
Bengt Lüdke
Bengt-Jendrik Lüdke ist Redakteur bei triathlon. Der Sportwissenschaftler volontierte nach seinem Studium bei einem der größten Verlage in Norddeutschland und arbeitete dort vor seinem Wechsel zu spomedis elf Jahre im Sportressort. In seiner Freizeit trifft man ihn in Laufschuhen an der Alster, auf dem Rad an der Elbe – oder sogar manchmal im Schwimmbecken.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel

Léo Bergère gewinnt WTCS-Finale und WM-Titel in Abu Dhabi

0
Überraschend hat sich der Franzose Léo Bergère mit dem Tagessieg beim WTCS-Finale in Abu Dhabi den Kurzdistanz-WM-Titel 2022 gesichert. Die favorisierten Alex Yee und Hayden Wilde belegten die Plätze vier und sechs und musste sich mit WM-Silber und -Bronze zufriedengeben.

Zwift: Alles, was du wissen musst!

3
Der dritte Teil des Zwift-Guides erklärt dir, wie du dein Rennen am besten gestaltest, um Energie zu sparen und wie du Freunde auf ein Meetup einlädst.

Marathon in 2:30:32 Stunden: Patrick Lange siegt mit Laufrekord – Ruth Astle vor Bleymehl und Riveros

13
Mit einer Marathonzeit von 2:30:32 Stunden hat Patrick Lange eindrucksvoll die erste Ausgabe des Ironman Israel gewonnen. Bei den Frauen siegte Ruth Astle, Daniela Bleymehl sicherte sich Rang zwei.

Abu Dhabi: Flora Duffy verteidigt mit Finalsieg WM-Titel, Lena Meißner wird Dritte

0
Mit einem Sieg im letzten Saisonrennen hat sich Flora Duffy erneut zur Siegerin der World Triathlon Championship Series gekrönt. Lena Meißner landet in Abu Dhabi als Dritte auf dem Podium.

Nachhaltigkeit: Deutsche Triathlon Union stellt Startpass und Verbandsmagazin auf Digitalversion um

5
Ab 1. Dezember 2022 können Triathletinnen und Triathleten ihren Basis- oder Premium-Startpass für die Saison 2023 beantragen. Das Dokument wird 2023 erstmals in einer App-Version ausgestellt.

Eric Diener wird WM-Vierter bei U23-Sieg des Briten Bentley

0
Der Brite Connor Bentley hat sich in Abu Dhabi zum U23-Weltmeister gekürt. Gergely Kiss und Hamish Reilly komplettieren das Podium, Eric Diener belegt Platz vier.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,400FansGefällt mir
52,473FollowerFolgen
23,900AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge

Léo Bergère gewinnt WTCS-Finale und WM-Titel in Abu Dhabi

0
Überraschend hat sich der Franzose Léo Bergère mit dem Tagessieg beim WTCS-Finale in Abu Dhabi den Kurzdistanz-WM-Titel 2022 gesichert. Die favorisierten Alex Yee und Hayden Wilde belegten die Plätze vier und sechs und musste sich mit WM-Silber und -Bronze zufriedengeben.