Samstag, 4. Februar 2023
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneMallorca 140.6 Triathlon begrenzt Teilnehmerzahl auf 600 Athleten

Mallorca 140.6 Triathlon begrenzt Teilnehmerzahl auf 600 Athleten

Nach vier Jahren Pause hätte am 24. Oktober 2020 mit der Premiere des neuen Rennens an der Playa de Muro wieder eine Triathlon-Langdistanz auf Mallorca stattfinden sollen. Wie nahezu alle Wettkämpfe fiel der Wettbewerb jedoch der Corona-Pandemie zum Opfer. Damit dieses Szenario sich in diesem Jahr nicht wiederholt, wollen die Veranstalter des Events mit der Begrenzung der Teilnehmerzahl für mehr Planungssicherheit sorgen – sowohl für sich als auch für die angemeldeten Athleten. Ziel sei es, der noch nicht klar absehbaren Situation in den kommenden Monaten vorzugreifen.

“Wir leben in harten und unsicheren Zeiten, in denen es schwierig ist, Situationen zu steuern, die außerhalb unserer Kontrolle als Organisation liegen, aber es ist unsere Verantwortung, Entscheidungen zu treffen, um den Triathleten, die sich für den Mallorca 140.6 Triathlon entschieden haben, die maximalen Garantien zu geben. Diese Entscheidungen, wie beispielsweise die Absage der Ausgabe 2020 unter Rückerstattung der Anmeldegebühr, werden unter Anwendung von Transparenz und Rücksichtnahme auf die Teilnehmer getroffen, was das Ziel und die Philosophie dieses Rennens ist”, wird Renndirektor David Thompson in der Mitteilung des Veranstalters zitiert. Neben der Langdistanz ist auch eine Mitteldistanz sowie ein Staffelrennen für das letzte Septemberwochenende geplant. Ursprünglich hatte der Veranstalter mit einer maximalen Teilnehmerzahl von 1.500 Athleten kalkuliert. Mit der begrenzten Anzahl sowie mit weiteren Regelungen, unter anderem ein 20-Meter-Windschattenverbot, wolle der Veranstalter für ein besonders faires Rennen sorgen.

Vier weitere Triathlonveranstaltungen auf Mallorca

- Anzeige -

Neben dem Triathlonwochenende im Nordosten der Insel zwischen Alcúdia und Can Picafort sind auf der bei deutschen Touristen und Athleten beliebten Mittelmeerinsel in diesem Jahr drei weitere Triathlonhöhepunkte geplant. Den Auftakt macht der Ironman 70.3 Alcúdia-Mallorca (8. Mai) ehe Ironman eine Woche später die Wiedergeburt seiner Langdistanz am 15. Mai feiern möchte. Am 16. Oktober steht als Saisonausklang außerdem die Challenge Peguera-Mallorca im Terminkalender. Vermutlich gegen Ende Oktober soll zudem die vierte Auflage des “Long Course Weekend” auf Mallorca stattfinden – ein Event, bei dem die Teilnehmer die drei Disziplinen an drei aufeinanderfolgenden Tagen absolvieren. Für die Veranstaltung wurde bislang jedoch noch kein konkretes Wochenende bekanntgegeben.

Marvin Weber
Marvin Weberhttp://marvinweber.com/
Marvin Weber ist Multimedia-Redakteur bei triathlon: Neben Artikeln fürs Magazin und die Homepage ist der gebürtige Siegerländer auch immer auf der Suche nach den besten Motiven für die Foto- und Videokamera. Nach dem Umzug in die neue geliebte Wahlheimat Hamburg genießt er im Training vor allem die ausführlichen Ausfahrten am Deich.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

00:48:28

Thorsten Schröder: Mahalo, Hawaii!

Thorsten Schröder hat im Oktober 2022 zum zweiten Mal den Ironman Hawaii gefinisht. In einer YouTube-Serie hat er seine Fans und Mitstreiter das ganze Jahr über mitgenommen auf die große Reise. Hier kommt der letzte Film.

Challenge Roth passt die Startgelder an: “Rundum-Sorglos-Paket” ist ab 2024 inklusive

Künftig kostet das Event im Frankenland 679 statt 599 Euro. Dafür kommt der Veranstalter den Athleten mit einem Upgrade entgegen.

Langdistanz auf dem Leihrad: Bei der Challenge Roth kann man Wettkampfräder mieten

Die Organisatoren bieten den angemeldeten Athleten die Möglichkeit, die zweite Disziplin mit einem Leihrad in Angriff zu nehmen. Zur Auswahl stehen fünf Modelle und ein umfangreicher Service, damit die 180 Kilometer erfolgreich bewältigt werden können.

Carbon & Laktat: Kienle auf dem Weg nach Norwegen! Iden auf dem Weg zum GOAT?

Vom Start Kienles beim Norseman über die eigenen Ziele in der kommenden Saison bis zu Gustav Iden, der die GOAT-Frage noch nicht richtig beantworten möchte, Nils Flieshardt und Lars Wichert freuen sich gemeinsam auf die anstehende Saison.

“Ich habe ein bisschen Angst”: Sebastian Kienle startet beim Norseman

Bei seiner Abschiedstournee hat Sebastian Kienle sich hohe Ziele gesetzt. Er möchte den Norseman gewinnen.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

In ihrer Vorbereitung auf den Swissman 2023 wechselt Sonja Tajsich vorübergehend die Sportgeräte. Hier berichtet sie über das Wagnis Wintertriathlon.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,355FansGefällt mir
52,533FollowerFolgen
24,100AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge