Zuwachs auf der Starterliste: Els Visser will Rekord bei Challenge Roth angreifen

Bei der Challenge Roth hat sich eine weitere Top-Athletin angekündigt. Die Niederländerin Els Visser wird am 7. Juli an den Start gehen und hat dabei einen Rekord im Blick.

Frank Wechsel | spomedis Von der Alster an den Main-Donau-Kanal: Els Visser startet bei der Challenge Roth.

Els Visser ist als Vielstarterin bekannt. In diesem Jahr absolvierte sie bereits acht Rennen – mehr als andere Athletinnen und Athleten in einer ganzen Saison. Diese hohe Wettkampfdichte scheint ihr nichts auszumachen: Zwei fünfte Plätze sind die schlechtesten Ergebnisse der Niederländerin, ansonsten landete sie 2024 stets auf dem Podium. Beim Ironman Hamburg vor gut einer Woche kam sie ebenfalls als Fünfte ins Ziel, nachdem sie zuvor einige Minuten aufgrund einer Panne verloren hatte.

- Anzeige -

Visser in Bestform

Das Ergebnis in der Hansestadt ist auch der Grund, der Els Visser zum Start bei der Challenge Roth in 25 Tagen bewegt hat. Beim Ironman Hamburg hatte sie den niederländischen Langdistanz-Rekord, aufgestellt von Sarissa De Vries bei der Challenge Almere 2021 in 8:32:04 Stunden, um gut 40 Sekunden verpasst. Dieses Ziel habe sie für den 7. Juli im Hinterkopf, schrieb Visser auf ihrem Instagram-Account. „Mein Körper fühlt sich richtig gut an und ich bin in meiner bisher besten Form. Diese Gelegenheit möchte ich mir nicht entgehen lassen“, so die 34-Jährige. Es wird ihr zweiter Start in Roth, bei ihrer ersten Teilnahme im Jahr 2019 wurde sie Siebte – auch damals fand das Rennen am 7. Juli statt.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Anna Bruder
Anna Bruder
Anna Bruder wurde bei triathlon zur Redakteurin ausgebildet. Die Frankfurterin zog nach dem Studium der Sportwissenschaft für das Volontariat nach Hamburg und fühlt sich dort sehr wohl. Nach vielen Jahren im Laufsport ist sie seit 2019 im Triathlon angekommen und hat 2023 beim Ironman Frankfurt ihre erste Langdistanz absolviert. Es war definitiv nicht die letzte.

Verwandte Artikel

Sichtbarkeit und Austausch: LGBTQ-Präsenz bei Challenge Roth

Die Willkommenskultur bei der Challenge Roth wird in diesem Jahr noch ein wenig weitergedacht. Zum ersten Mal wird es auf der Expo einen Stand der LGBTQ-Community sowie ein queeres Stimmungsnest an der Laufstrecke geben – für Begegnungen und Toleranz.

Challenge Roth innerhalb der Challenge 120: Bei Jonas Deichmann steigt die Vorfreude

Woche sechs ist Geschichte. Bald ist Bergfest beim Weltrekordprojekt des Extremsportlers. Und damit rückt ein Triathlonhighlight immer mehr in den Fokus. Die "Vorbereitung" darauf läuft beinahe perfekt.

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar