Sonntag, 21. April 2024

Nicola Spirig bricht sich bei Radsturz Schlüsselbein und zwei Rippen

Nicola Spirig im Olympiarennen von Tokio.

Ein Radsturz im Training wirft die Saisonplanung der Schweizerin Nicola Spirig über den Haufen. „Ich bin am Sonntag auf einer Trainingsfahrt mit dem Velo gestürzt und erlitt dabei zwei gebrochene Rippen sowie einen Bruch des Schlüsselbeins“, teilte die Olympiasiegerin von London 2012, die vorgestern ihren 40. Geburtstag feierte, über ihre Social-Media-Accounts mit. Nach der erfolgreichen OP in der Uniklinik Balgrist könne sie nun nicht wie geplant am 5. März in Dubai in die Saison 2022 einsteigen.

Dubai war erst spät als Ironman-70.3-Profirennen verkündet worden und wäre ein wichtiger Formtest für die dreifache Mutter gewesen, denn Nicola Spirig ist eine der beiden Protagonistinnen des Projekts Pho3nix Sub7 / Sub8, bei dem nach Informationen von tri-mag.de Anfang Juni auf dem Lausitzring in Brandenburg ein Rekordversuch über die Langdistanz unternommen werden soll: Zusammen mit der Britin Lucy Charles-Barclay soll Spirig unter einem besonderen und eher liberalen Regelwerk erstmals bei den Frauen die 8-Stunden-Marke auf der Langdistanz (3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und 42,195 Kilometer Laufen) knacken. Bei den Männern sollen der Brite Alistair Brownlee und Ironman-Rekordhalter Kristian Blummenfelt aus Norwegen die 7-Stunden-Marke angreifen.

- Anzeige -

Nicola Spirig hat in ihrer langen Karriere, die sie mit dem Olympiasieg in London, Silber in Rio und sechs Europameistertiteln krönte, erst eine Langdistanz gefinisht: 2014 gewann sie den Ironman Cozumel in 9:14:07 Stunden.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -

2 Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Frank Wechsel
Frank Wechsel
Frank Wechsel ist Herausgeber der Zeitschriften SWIM und triathlon. Schon während seines Medizinstudiums gründete er im Oktober 2000 zusammen mit Silke Insel den spomedis-Verlag. Frank Wechsel ist zehnfacher Langdistanz-Finisher im Triathlon – 1996 absolvierte er erfolgreich den Ironman auf Hawaii.

Verwandte Artikel

Unfall in Namibia: Wernz in der Vorbereitung ausgebremst

Valentin Wernz ist gemeinsam mit weiteren deutschen Triathleten im Trainingslager in Namibia. Am Freitag kam es dabei zum Unfall, bei dem sich der deutsche Kurzdistanzler verletzte.

Nach schwerem Unfall: Luisa Baptista in stabilem Zustand

Kurz vor Weihnachten wurde die brasilianische Triathletin Luisa Baptista bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Knochenbrüche und Lungenverletzungen könnten einen Start bei den Olympischen Spielen in Paris verhindern.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar