Mittwoch, 26. Juni 2024

Von der Steilkurve ins Zielstadion

Nils Flieshardt / spomedis Aufbauarbeiten an der Bundesstraße 19.

So viel Aufwand wurde wohl noch nie für einen so „kleinen“ Triathlon betrieben: Nur zwei Athleten stehen sich am Sonntag ab 9 Uhr beim Tri Battle Royale gegenüber. Jan Frodeno und Lionel Sanders messen sich über die Langdistanz von 3,8 Kilometern Schwimmen auf vier Runden im Großen Alpsee, 180 Kilometern Radfahren über fünf Runden auf der voll gesperrten Bundesstraße 19 und die vier Laufrunden über insgesamt 42,2 Kilometer, die von Zielstadion in Burgberg ausgehen.

Im Stadion laufen die Aufbauarbeiten. Rund 400 Zuschauer sollen am Sonntag dort unter Coronabedingungen Platz finden. Das Rennen wir auf eine Großleinwand übertragen, der Veranstalter verspricht Unterhaltung und Catering vom Feinsten. Die Tribünen stehen, die Zelte sind aufgebaut, doch noch lässt das Areal nichts vermuten, was hier am Sonntag passieren wird.

- Anzeige -

Anders am nördlichen Wendepunkt der Radstrecke: Hier haben Zimmerleute am Mittwoch mit der Endmontage der Steilkurve begonnen, die dafür sorgen soll, dass Sanders und Frodeno kein Tempo herausnehmen müssen, um den Rückweg Richtung Sonthofen anzutreten. Zwei Athleten, je fünf Durchfahrten – ein hoher Aufwand, für das ein Allgäuer Unternehmen, das sich auf „Action-Sport-Bauwerke“ spezialisiert hat, engagiert wurde. Und für das der Radsponsor der Protagonisten als Namensgeber gewonnen wurde: Der „Canyon Turn“ ist 75 Meter lang, 4,5 Meter hoch, besteht aus über 10 Kubikmetern Holz, die mit 19.000 Schrauben zusammengehalten werden. Sogar ein Prototyp wurde gefertigt, auf dem Frodeno und Sanders gestern erste Testfahrten absolvierten.

Tri Battle Royale Jan Frodeno auf dem Prototypen der Steilkurve.

Das Tri Battle Royale startet am Sonntag, 18. Juli, um 8 Uhr und wird live im Internet übertragen. tri-mag.de wird über die weiteren Entwicklungen aus dem Allgäu berichten.

Tri Battle Royale Boxerpose: Jan Frodeno und Lionel Sanders.
Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -

5 Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Frank Wechsel
Frank Wechsel
Frank Wechsel ist Herausgeber der Zeitschriften SWIM und triathlon. Schon während seines Medizinstudiums gründete er im Oktober 2000 zusammen mit Silke Insel den spomedis-Verlag. Frank Wechsel ist zehnfacher Langdistanz-Finisher im Triathlon – 1996 absolvierte er erfolgreich den Ironman auf Hawaii.

Verwandte Artikel

Ironman 70.3 Mont Tremblant: Kanadischer Doppelsieg für Sanders und Findlay

Die Favoriten haben geliefert. Beim Ironman 70.3 Mont Tremblant konnten Lionel Sanders und Paula Findlay ihren Heimvorteil nutzen und das Rennen für sich entscheiden.

Deutschlandweites Angebot: Schwimmenlernen mit Jan Frodeno

Jan Frodeno hat sich mit einem Poolhersteller und einer Schwimmschule zusammengetan, um die Basis für die Olympiasieger und Ironman-Weltmeister der Zukunft zu legen. 5.000 Kinder sollen in den kommenden Jahren kostenfrei schwimmen lernen.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar