Montag, 22. April 2024

Felix Hentschel vor dem Ironman Cozumel: „Die Strecke spielt mir in die Karten“

Nach dem dritten Platz bei der Challenge Roth 2021 war es lange still um Felix Hentschel. Aufgrund einer Achillessehnenverletzung verpasste der Bamberger den Großteil der Saison und startete erst Ende Juli beim Wörthsee-Triathlon in das Wettkampfjahr. Nun soll beim Ironman Cozumel am Sonntag die Qualifikation für die Weltmeisterschaft auf Hawaii im nächsten Jahr folgen. Im Interview spricht der 34-Jährige über die Verletzungspause, den Start in die Saison und wie ihn die Geburten seiner Kinder beflügelten.

„Du bist nur so gut wie dein nächstes Rennen“

Platz drei hinter Patrick Lange und Nils Frommhold sowie ein neuer Laufstreckenrekord in 2:35:40 Stunden: Die Challenge Roth 2021 ist bis heute Hentschels erfolgreichstes Rennen. Nach der Saisonpause machten sich jedoch Probleme mit der Achillessehne bemerkbar. Ein erneuter Start bei der Challenge Roth war somit ausgeschlossen. Erst im Mai stieg Hentschel wieder ins Lauftraining ein, mit dem großem Ziel, einen Slot für Hawaii 2023 zu lösen.

- Anzeige -
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Saisoneinstieg im Juli

Doch die ersten Rennen liefen für den Bamberger alles andere als optimal. Trotz eines Siegs beim Saisoneinstieg im Rahmen des Wörthsee-Triathlons erwischte Hentschel ein schlechtes Schwimmen aufgrund einer gerissenen Brille. Das zweite Rennen beim Ironman 70.3 Gdynia wurde durch eine defekte Schaltung torpediert. Lernen konnte er dennoch aus beiden Wettkämpfen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auf viele Tiefs folgte schließlich ein Hoch: im September wurde Hentschel zum zweiten Mal Vater. Die Geburt seiner Tochter gab ihm zusätzliche Motivation im Training. Auch wenn weniger Zeit zur Regeneration zur Verfügung stand, war es für ihn ein Grund noch mehr Leistung aus sich herauszuholen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hawaii-Quali in Cozumel?

Am Sonntag steht für Hentschel nun der Ironman Cozumel an. Das Ziel ist für ihn ganz klar die Qualifikation für den Ironman Hawaii. Nach einer längeren Akklimatisierung kommt der Bamberger mittlerweile gut mit den Bedingungen zurecht. Das Rennen möchte er taktisch klug gestalten, mit einer bestmöglichen Ausgangslage für den abschließenden Marathon.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Den Vorbericht und weitere Informationen zum Ironman Cozumel findet ihr HIER.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -

6 Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Jan Luca Grüneberg
Jan Luca Grüneberg
Nach dem Studium der Sportwissenschaften an der Deutschen Sporthochschule Köln ist Jan Luca Grüneberg seit 2022 bei spomedis und wird zum Redakteur ausgebildet. Wenn er gerade mal nicht trainiert, hört oder produziert er wahrscheinlich Musik.

Verwandte Artikel

Carbon & Laktat: 2024 geht los – mit Olympia und PTO, Ironman und (spontaner) Challenge

2024: Ein Schaltjahr, ein Olympiajahr, ein hochdotiertes Triathlonjahr. Und ein Jahr der Herausforderungen. Eine erste Challenge nehmen Chefredakteur Nils Flieshardt und Publisher Frank Wechsel ganz spontan während der Aufnahme in Angriff …

Carbon & Laktat: Die Stunde der Wahrheit – Version 2023

Vor der Saison haben Frank Wechsel und Nils Flieshardt ihre zehn Thesen aufgestellt, wie das Jahr 2023 wohl laufen wird. Und bei sechs Rennen haben sie sich unter dem Zieltor aufgestellt, um ihre Rennprognose abzugeben. Nun schlägt die Stunde der Wahrheit …

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar