Sonntag, 25. Februar 2024
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Strategiespiele vor dem Start

Ironman-70.3-Weltmeister Gustav Iden bei der Streckenbesichtigung des Olympiakurses von Tokio.

Am Samstagmorgen wurden die Pontonpositionen für den Start des Männerrennens von Tokio ausgelost. Die Aufstellung wurde in der Reihenfolge des aktuellen olympischen Rankings der Athleten gewählt, wobei nur die ersten zehn ihre Position anonym wählten, während die Plätze des restlichen Feldes live in der Athletenlounge an der Wettkampfstrecke am Odaiba Marine Park aktualisiert wurden. Nachdem alle Athleten ihre Wahl getroffen hatten, wurden auch die ersten zehn bekannt gegeben.

Gemeinsame Sache oder aus dem Weg gehen?

Die beiden bestplatzierten Athleten und Trainingspartner Mario Mola (ESP) und Vincent Luis (FRA) wählten die beide ganz rechten Plätze, die am weitesten in der Bucht liegen, während die schnellen Schwimmer Henri Schoeman (RSA), Jonathan Brownlee (GBR), Morgan Pearson (USA) und Javier Gomez Noya (ESP) die ersten vier Positionen von links besetzen werden. Zusammen mit den Polyanskiy-Brüdern, die sich in der Mitte des Pontons platzierten, waren Brownlee und Schoeman zwei der Schnellsten über die 1,5 km Schwimmen in Rio de Janeiro 2016, wo es einen Landstart an der Copacabana gab.

- Anzeige -

Zwischen Gustav Iden und seinen norwegischen Teamkollegen Kristian Blummenfelt und Casper Stornes stehen fünf Athleten: Jonas Schomburg (GER), Bence Bicsak (HUN), Alex Yee (GBR), Alois Knabl (AUT) und Hayden Wilde (NZL). Der Kanadier Tyler Mislawchuk und der Australier Jacob Birtwhistle werden ebenfalls versuchen, sich an Luis zu hängen, der wahrscheinlich einer der Schnellsten im Wasser sein wird. Die Möglichkeit, die geradeste Linie zur ersten Boje zu wählen oder neben einigen der stärksten Schwimmer des Feldes zu starten, ist der erste strategische Moment vor dem Rennen.

Die Startpositionen des Männerrennen von Tokio.
Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

Frank Wechsel
Frank Wechsel
Frank Wechsel ist Herausgeber der Zeitschriften SWIM und triathlon. Schon während seines Medizinstudiums gründete er im Oktober 2000 zusammen mit Silke Insel den spomedis-Verlag. Frank Wechsel ist zehnfacher Langdistanz-Finisher im Triathlon – 1996 absolvierte er erfolgreich den Ironman auf Hawaii.
- Anzeige -

Verwandte Artikel

Martin Schulz greift nach der zweiten Paralympicsmedaille

Nach den Olympischen Spielen stehen die paralympischen Wettkämpfe in Tokio im Kalender. Der deutsche Starter Martin Schulz trifft in der japanischen Hauptstadt auf bekannte Konkurrenten.

Das Mixed Team Relay und andere olympische Ereignisse

Mit dem Mixed Team Relay von Tokio hat das rasante Mannschaftsformat im Triathlon eine erfolgreiche Olympiapremiere gefeiert. Frank Wechsel und Nils Flieshardt sprechen im Podcast über die Erlebnisse im Stadion und vor dem Fernseher. Viele Olympia-Anekdoten inklusive.

2 Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar